Bergstadt Schneeberg
 
Bergbau
 ]
Bergbau pur auf historischem Gebiet
 
Der Bergbau in Schneeberg hat tiefe Spuren hinterlassen. Nicht nur in der Landschaft, die noch heute in einziger Art und Weise Sachzeuge jahrhunderte altem Bergbaus ist. Schurfe, Schächte, Halden, Huthäuser und Mundlöcher sowie weitere Sachzeugen sind zu sehen.

Noch heute bewahren traditionsverbundene Heimatfreunde Sitten und Gebräuche ihrer Vorfahren. Bergbrüder treffen sich zum Bergquartal, halten Paraden ab und tragen stolz ihre Tradition in die Zukunft. Im Mittelpunkt steht dabei der Bergstreittag.

Nicht nur die Landschaft, auch das geistig - kulturelle Leben ist durch den Bergbau geprägt.
Vielfältige Belege dafür finden sich in der Volkskunst, der Bergmusik und im Liedgut. Schnitzen, Klöppeln, die Malerei und die Holzgestaltung sind durch tiefe Wurzeln im Bergbau geprägt.
   

Glück Auf
 
Weithin sichtbar kündet der ehemalige Türkschacht bei Zschorlau in der Abendsonne von der Bergbauregion um Schneeberg.
Jährlich finden in Schneeberg zwei große Bergparaden statt. Am 22. Juli und am 2. Advent.
[ Berstreittag ]
Bergmusiken zu jedem Anlass. Traditionell das Haldensingen in Neustädtel, jedes Jahr im Juni.
[ Veranstaltungen ]

Es gibt heute in Schneeberg Vereine die sich um bergmännisches Brauchtum und Tradition, sowie die Erhaltung und Pflege bergbaulicher Anlagen mit viel Liebe und kümmern.

Weitere Informationen unter: [ Knappschaften, Tradition und Brauchtum ].
 
l
l