Bergstadt Schneeberg
 
Keilberg
 ]
 
Vom Keilbergturm zum Bismarckturm - Der Bismarckturm in Schneeberg

Der Erzgebirgs-Zweigverein Schneeberg baute 1893 einen Aussichtsturm auf dem Keilberg (Keilbergturm). Entworfen wurde der Turm von Baumeister Görling aus Schneeberg.
Im Zuge der Bismarckverehrung wurde er am 01.04.1899 (84. Geburtstag Bismarcks) in "Fürst Bismarck-Turm" umbenannt.. Am 16.08.1899 brachte man am Turmschaft ein Bismarck-Relief an.
Als Baumaterial für den Turm mit achteckigem Grundriss wurden Klinker und Sandstein verwendet. Über eine Holztreppe war die Aussichtsplattform erreichbar. Im Jahr 1900 wurde neben dem Turm ein Unterkunftshaus eingeweiht - später abgerissen und durch eine Gaststätte ersetzt.
Nach einer Sanierung im Jahr 1993 wurde der Turm der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Über dem Eingang wurde die Inschrift "Keilbergturm" angebracht (Bismarck-Relief ist nicht mehr vorhanden).
Die Öffnungszeiten des Turmes sind an die Öffnungszeiten der Gaststätte gekoppelt.

Daten zum Turm:

  • Höhe 21 m
  • Kosten 4.500,00 Mark
  • Einweihung 31.08.1893
  • am 01.04.1899 Umbenennung in Bismarckturm
   
 
l
l