Bergstadt Schneeberg
 
Museum für bergmännische Volkskunst
 ]
 
Das Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg zählt mit seinen reichhaltigen Zeugnissen erzgebir- gischer Volkskultur zu den wichtigsten volkskundlichen Sammlungszentren Sachsens. Vermittelt das erzgebir- gische Spielzeugmuseum Seiffen die kulturelle und wirtschaftliche Geschichte des Drechslerhandwerkes im östlichen Teil des Erzgebirges, so ist das Schneeberger Museum vor allem ein Ausstellungsstätte für die im westlichen Teil des Gebirges beheimatete Holzschnitzerei und Klöppelei.

Durch den Besuch beider Sammlungen erhält man einen Überblick über die Vielfalt und Geschichtsträchtigkeit der durch den Bergbau geprägten und von tätiger Heimatliebe getragenen Traditionen. Die kulturelle Ausstrahlung Schneebergs als eines der wichtigsten auch wirtschaftlichen Zentren des Erzgebirges trägt durch die Geschichte.

Und das herzliche „Glück auf" heißt auch heute die Besucher des Museums willkommen, dem alten Bergmannsbrauch entlehnt:

Freue dich, Schneeberg, dein Bergwerk noch flimmert, hinnen und draußen in deinem Revier, siehe, wie alles bergmännisch noch schimmert, siehe, die Anzahl der Leute all hier. Höre, wie überall in dir erschallt: „Glück auf!", das Echo mit Freuden verhallt.

Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Bachmann (1928-2001)
   

Museum für bergmännische Volkskunst

08289 Schneeberg
Obere Zobelgasse 1

Telefon: 03772 22446
FAX: 03772 3729200

[ weitere Informationen ]
 
l
l